5. Preis im Literaturwettbewerb der Samtgemeinde Sottrum gewonnen

12. Oktober 2012: Der Einsendeschluß der Geschichten zum Thema “Erlebtes und Phantasiertes aus Sottrum und umzu” war der 31. März 2012. Am 27. August erhielt ich die Nachricht, dass die fünf Preisträger ausgewählt worden wären, die ersten drei Gewinner am 8. Oktober ihre Geschichten lesen sollten und die Frage, ob ich denn im Falle der Prämierung vor Ort lesen würde. Logischerweise dachte ich, eine der Preisträgerinnen zu sein, fragte aber Ende September telefonisch nach, als ich auf meine Lesungszusage per E-Mail keine Antwort bekam. Nun wurde mir mitgeteilt, dass alle Teilnehmer des Wettbewerbs gefragt worden waren, obwohl die Gewinner schon von der Jury festgelegt wurden. Ich war irritiert und als mit dem Einladungsschreiben am 24. September auch keinerlei Hinweis auf einen Gewinn meinerseits zu erkennen war, legte ich diesen Wettbewerb unter Absagen in meinen Ordner ab.

Umso überraschter war ich gestern, als ich im Internet nach den Gewinnern des Wettbewerbs suchte und meinen Namen auf dem 5. Platz entdeckte. Hätte ich das gewusst, wäre ich gern zur Preisverleihung erschienen.

Ich freue mich sehr über den Geldpreis sowie die Aufnahme in die Anthologie und danke der Samtgemeinde Sottrum für Ihr Engagement zur Kulturförderung.

Hier könnt Ihr alles über die Preise nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.